Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
12.06.2013  Pressemitteilung

80.000 Euro Impulsmittel für Projekte in Osterholz

Der Stadtteil Osterholz erhält rund 80.000 Euro aus dem Programm „Impulse für lebenswerte Städte“ für Spielplatz-Projekte und die Mehrgenerationenhalle. Am Freitag steht die aktuelle Beschlussliste auf der Tagesordnung des Haushalts- und Finanzausschusses.
34.000 Euro fließen in die Überarbeitung des Spielplatzes Mühlheimer Straße. Das fast 6.000 Quadratmeter große Gelände bietet kaum noch Anreize zum Spielen, nachdem Geräte und Sitzgelegenheiten größtenteils abgebaut wurden. Nun ist ein Beteiligungsworkshop geplant.
Die Kita der Spastikerhilfe bekommt rund 27.000 Euro, damit auf dem Außengelände Hindernisse unter anderem für Rollstuhlfahrer beseitigt werden können.
5.000 Euro sind für neue Spielgeräte für kleinere Kinder am Bultensee und am Stadtwaldsee vorgesehen.
Die Mehrgenerationenhalle Osterholz erhält 15.000 Euro, mit denen Mehrkosten für Außenanlagen und Geräte beglichen werden sollen.
„Ich freue mich, dass diese Projekte jetzt Impulsgelder bekommen. Wir wollen, dass Kinder in Kita, Schule und in ihrer Freizeit interessante Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten haben – und diese Projekte tragen dazu bei“, sagte der Osterholzer Bürgerschaftsabgeordnete Mustafa Güngör.
Die „Impulse für lebenswerte Städte" gehen auf eine SPD-Initiative zurück. Mit dem Programm werden aus Haushaltsmitteln des Landes Bremen soziale Vorhaben gefördert, die die Lebenssituation von Kindern, Jugendlichen und Familien verbessern helfen. Die Impulsmittel ergänzen bei den einzelnen Projekten Geld aus anderen „Finanztöpfen".