Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
06.02.2014  Pressemitteilung

Mensa-Neubau Admiralstraße soll auf den Weg gebracht werden

Mittagessen in der früheren Schulbibliothek? Damit soll in der Grundschule Admiralstraße nun endlich Schluss sein. Die Bildungsdeputation hat in der nächsten Woche die konkrete Bau- und Kostenplanung für eine Mensa auf der Tagesordnung. „Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses für die die Schule  wichtige Projekt auf den Weg bringen können“, so der bildungspolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Mustafa Güngör.

Er freue sich, dass das offene Ganztagsschulangebot an der Admiralstraße so gut angenommen werde – und das die Schule  perspektivisch Ganztagsunterricht in der gebundenen Form anbieten wolle. Der Bau der neuen Mensa, in der alle Kinder schichtweise mittagessen werden können, füge sich gut in diese Überlegungen ein, sagte der SPD-Politiker.

Gemeinsam mit Staatsrat Gerd-Rüdiger Kück, SPD-Bildungsdeputierten und Sozialdemokraten aus dem Ortsteil hatte Güngör kürzlich die Findorffer Schule besucht, um sich über die Raumsituation und die Weiterentwicklung des Ganztagsangebots zu informieren.

„Uns ist wichtig, dass das Provisorium in Sachen Mittagessen endlich ein Ende hat. Zugleich ist es dringend notwendig, dass die Bibliothek der Schule wieder ins Erdgeschoss ziehen kann, damit sie für alle Nutzerinnen und Nutzer gut erreichbar ist. Der Mensa-Neubau macht beides möglich – und steht auch einem zukünftigen Ausbau zur gebundenen Ganztagsschule nicht im Weg“, betonte Mustafa Güngör.

Geplant ist, den an die Küche angrenzenden Essraum um rund 116 Quadratmeter zum Innenhof der Schule hin zu erweitern. Dafür sollen rund 458.000 Euro bereitgestellt werden.