Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
10.12.2012  Pressemitteilung

Osterholzer Feldmark: Erster Baustein für einen Landschaftspark

Der Osterholzer SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Mustafa Güngör hat die Entscheidung begüßt, einen Teil des Zweckertrags der Bürgerpark-Tombola für die Erschließung der Osterholzer Feldmark zur Verfügung zu stellen. Dabei geht es voraussichtlich um rund 20.000 Euro.

„Der neue Spazierweg, der mit diesem Geld finanziert werden soll, kann so etwas wie der erste Baustein für einen künftigen Landschaftspark sein“, freut sich Güngör. So werde die Feldmark als Naherholungsraum für die Bürgerinnen und Bürger viel besser nutzbar.

Schon seit Jahren wünscht sich der Beirat Osterholz eine Erschließung der Feldmark für Fußgänger. Bisher führt nur ein Stichweg von der Osterholzer Dorfstraße zu einer Spielwiese. Auf einem Flurstreifen, der der Stadt gehört, besteht nun die Möglichkeit, den bestehenden Weg in Richtung Eisenbahn zu verlängern. Vor der Bahn würde der geplante Weg auf einen Feldweg treffen, sodass keine Sackgasse entsteht.

Der Verein Aktiv für Osterholz und der Beirat wollen das Wege-Projekt mit Geld aus verschiedenen „Töpfen“ bezahlen – unter anderem mit Globalmitteln des Beirats. Auch bei der Stiftung Wohnliche Stadt wurde eine Förderung beantragt. Die Unterhaltung des Weges soll in Eigenregie erfolgen.