Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
20.03.2017  Pressemitteilung

Senkal: Online-Wache sinnvolles, bürgernahes Angebot

„Wir freuen uns, dass die Polizei im Land Bremen heute ihre Online-Wache an den Start gebracht hat“, erklärt der innenpolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Sükrü Senkal. Künftig können Bürger dort Anzeigen wegen Sachbeschädigungen oder Fahrraddiebstählen aufgeben. „Die Möglichkeit zur digitalen Aufgabe einer Anzeige ist für viele Menschen eine Erleichterung. Sie ermöglicht es ihnen, sich auf kurzem Weg und unkompliziert an die Beamten zu wenden. Das ist eine sinnvolle Ergänzung, gerade für diejenigen, die den Weg auf die Wache scheuen, weil sie ein Delikt vielleicht für zu geringfügig halten oder auch lange Wartezeiten fürchten.“

Senkal weist darauf hin, dass die SPD-Fraktion vor knapp eineinhalb Jahren die Einführung einer solchen Online-Kontaktmöglichkeit gefordert und den Senat aufgefordert habe, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. „Dass die Online-Wache nun, nach den notwendigen Vorbereitungsschritten, an den Start geht, freut uns sehr. Dass sich die auch ansonsten modern aufgestellte Bremer Polizei dieser deutschlandweiten Entwicklung nun angeschlossen hat, begrüßen wir ausdrücklich”, erklärt der Sozialdemokrat auch mit Blick darauf, dass es in vielen anderen Bundesländern bereits Online-Wachen gibt. 

„Dass zunächst nur zwei Delikte auch online zur Anzeige gebracht werden können, kann aus unserer Sicht aber nur der erste Schritt zu einem umfassenden Online-Angebot sein”, erklärt Senkal abschließend. „Das Internet ist für die meisten Menschen heute ein selbstverständlicher Kommunikationsweg. Daher ist es ein Zeichen von Bürgerservice, hier ein möglichst umfangreiches Angebot zu machen. Das kann und soll den persönlichen Kontakt nicht ersetzen, aber es bietet weitere, bequeme Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Dass die Polizei angekündigt hat, das Angebot sukzessive ausbauen zu wollen, ist aus unserer Sicht also absolut richtig.“