Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
12.02.2013  Pressemitteilung

SPD begrüßt Komplett-Sanierung des Gymnasiums Horn

Das Gymnasium Horn wird umfassend saniert. In den nächsten Jahren soll das in die Jahre gekommene Gebäude für insgesamt rund 15 Millionen Euro baulich erneuert und umgestaltet werden. Am Donnerstag hat die Deputation für Bildung ihren Anteil an der Finanzierung beschlossen – das Projekt ist auf den Weg gebracht.

Mustafa Güngör, bildungspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Wir investieren hier in einen weit über die Stadtteilgrenzen hinaus anerkannten Schulstandort, dessen Bausubstanz allerdings schon lange nicht mehr den heutigen Anforderungen genügt. Ich freue mich sehr für die Schülerinnen Schüler und das gesamte Kollegium. Gute Schule braucht gute bauliche Rahmenbedingungen.“

Das ‚Gesicht‘ der Schule und die Nutzungsmöglichkeiten, die der Baukomplex bietet, werden sich Güngör zu Folge durch die Sanierung erheblich zum Besseren verändern. Auch die barrierefreie Zugänglichkeit ist dabei ein Thema.
 
Die Schule soll schrittweise innen und außen grundsaniert werden. Dach, Fenster und Fassade sollen erneuert, Feuchtigkeitsschäden und Brandschutzmängel beseitigt werden. Auch die Sanierung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen ist geplant.

Der Veranstaltungsbereich der Schule soll zu einem eigenständigen Gebäudebereich umgebaut werden und künftig separat erreichbar sein. Diese Erschließung könne mit einer Öffnung des bislang wenig genutzten Innenhofes kombiniert werden, heißt es von Seiten der Verwaltung. Ziel ist dabei auch, den Pausenbereich für die Schülerinnen und Schüler insgesamt zu erweitern.