Inhalt als PDF-Datei herunterladen 
24.05.2014  Pressemitteilung

SPD-Politiker empört: CDU stellt sich gegen den Neubau der Oberschule Ohlenhof

Der geplante Neubau der Oberschule Ohlenhof nimmt Fahrt auf: Am Freitag hat die Deputation für Bildung beschlossen, dass 570.000 Euro für die Vorbereitung des Schulbau-Projekts im Bremer Westen zur Verfügung gestellt werden sollen – gegen die Stimmen der CDU.

„Uns empört, dass die CDU-Mitglieder in der Deputation den Bau einer neuen Oberschule in Gröpelingen ganz offenbar als schlecht investiertes Geld ansehen“, so der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Elombo Bolayela im Anschluss an die Sitzung. Seine Gröpelinger Deputations-Kollegen Rolf Vogelsang und Aydin Gürlevik kritisierten die ablehnende Haltung der Christdemokraten ebenfalls.

Diese steht auch im Gegensatz zum Votum der Gröpelinger Beiräte, die praktisch geschlossen hinter dem Schulneubau stehen.

Den Menschen und den politisch Aktiven im Bremer Westen selbst sei schon lange klar, dass gerade in Gröpelingen in bessere Bildungschancen investiert werden müsse. „Dafür brauchen wir zeitgemäß ausgestattete Oberschulen mit guten Ganztagsangeboten, in denen Bildungserfolg nicht mehr in erster Linie vom Elternhaus abhängt“, sagte Aydin Gürlevik.

Die CDU hatte sich seinerzeit dafür eingesetzt, die Ohlenhof-Planungen auf Eis zu legen und stattdessen ein neues Gymnasium im Bremer Westen zu schaffen.

Die Oberschule Ohlenhof, die ihren Betrieb bereits in provisorischen Räumlichkeiten aufgenommen hat, soll nun als vierzügige Oberschule für die Jahrgangstufen 5 bis10 ausgebaut werden. Das neue Schulgebäude wird zusammen mit der Grundschule am Halmerweg und den sozialen Einrichtungen vor Ort eine Art Campus bilden.

In einem ersten Bauabschnitt, für den rund 16,4 Millionen Euro zur Verfügung stehen, soll das Schulgebäude als kompakte „Straßenrandbebauung“ am Halmerweg errichtet werden. Eine Zweifeldsporthalle orientiert sich als zweiter Bauabschnitt als gebauter Lärmschutz parallel zur Bahnlinie. Der Ganztagsbereich ist als 3. Bauabschnitt vorgesehen.

Bis Januar 2015 sollen nach dem Beschluss der Deputation jetzt die Gesamtkosten für die Bauvorhaben ermittelt werden. „Ich begleite dieses Thema jetzt schon seit 12 Jahren und bin sehr froh, dass die Oberschule Ohlenhof endlich Wirklichkeit wird“, so der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Rolf Vogelsang.