Valentina Tuchel

Sprecherin für Integration

Kurt-Schumacher-Allee 1c
28329 Bremen
Tel.: 0421.61 63 078
Mob.: 0173.32 45 594

 

VALENTINA TUCHEL

Warum ausgerechnet Politik?

„Ich komme aus Russland – und nach meinen Erfahrungen dort wollte ich eigentlich mit Politik überhaupt nichts zu tun haben. Erst als ich in den 90er Jahren nach Bremen kam, hat sich das geändert: Gemeinsam mit anderen Studierenden habe ich damals den Verein ‚Familie im Hilfenetz‘ gegründet, um unter anderem Zuwanderer mit Behinderungen zu unterstützen und ihnen zu erläutern, ob und welche Hilfsangebote ihnen zur Verfügung stehen. Da gab es dann quasi zwangsläufig auch Kontakt zur Politik und ich habe festgestellt, dass die Vorurteile aus meiner Heimat nicht zutrafen: Besonders in der SPD gab es viele Politiker, die uns unterstützt haben – einfach weil sie unsere Idee sinnvoll fanden. Irgendwann war dann für mich klar: Wenn ich tatsächlich etwas ändern will, muss ich mich auch über die ehrenamtliche Arbeit hinaus engagieren.“

Ein wichtiger Punkt auf der politischen Habenseite?

„ … dass wir es in Bremen geschafft haben, die Debatte über Integration zu versachlichen, ist für mich eine positive Entwicklung und wichtige Basis. Dass das Thema mittlerweile in der Senatskanzlei und damit direkt im Rathaus angesiedelt ist, zeigt, dass Integration nicht mehr nur ein ‚Nebenbei-Politikfeld‘, sondern eine Aufgabe aller ist. Es ist außerdem ein Zeichen dafür, dass wir auf dem Weg sind, die Vorurteile, die in dieser Diskussion früher oft mitschwangen, dorthin zu packen wo sie hingehören: in den Papierkorb.“

Und wo muss noch weiter gearbeitet werden?

„Jetzt geht es darum, noch aktiver zu werden: Welche Projekte haben im Integrationsbereich wirklich positive Auswirkungen, welche neuen Ideen gibt es, was hat vielleicht auch nicht funktioniert und ist deswegen verzichtbar? Das sind Fragen, die wir uns stellen müssen, um immer wieder zu überprüfen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Das Ziel ist dabei klar: Wir müssen uns zu einer ‚inklusiven Gesellschaft‘ entwickeln. Jedem, der mit und bei uns lebt, soll Teilhabe und Beteiligung ermöglicht werden.“

Ein wichtiges Projekt dieser Wahlperiode?

„Da gibt es für mich mehrere: Viele ausgebildete Akademiker müssen sich – trotz des immer wieder beschworenen Fachkräftemangels – mit Niedriglohn-Jobs durchschlagen, weil ihre Abschlusszeugnisse hierzulande nicht anerkannt werden. Das müssen wir dringend ändern. Ein großes Anliegen ist für mich auch, Eltern mit Migrationshintergrund mehr einzubinden und sie dazu zu bewegen, ihre Kinder frühzeitig in die Kitas zu schicken. Denn dort wird oft die Basis für den Spracherwerb und die spätere schulische und berufliche Laufbahn gelegt.“

… und nach dem politischen Feierabend?

„ … darf es vor allem nicht ruhig zugehen: Romane oder Krimis zu lesen, ist mir zu langweilig. Ich habe stattdessen gemeinsam mit meiner Tochter das Tanz-Fitness-Programm ‚Zumba‘ entdeckt, um den Kopf frei zu bekommen. Außerdem bin ich nach wie vor im Verein ,Familien im Hilfenetz‘ aktiv.“

politische Arbeit

03.02.2017Pressemitteilung, Jäschke, Petra, Sprehe, Heike

Politik ist keine Männerdomäne!

Mentoring-Programm der SPD-Bürgerschaftsfraktion für interessierte Frauen mehr...

16.02.2016Antrag

Antrag Land: Integration von Flüchtlingen: Fachpersonal verstärkt ausbilden, Seiteneinstiegsmöglichkeiten weiter ausbauen!

mehr...

17.11.2015Antrag

Dringlichkeitsantrag Land: Anstrengungen zur Integration von Flüchtlingen verstärken: Maßnahmen- und Umsetzungsplan zum Ausbau der städtischen Infrastrukturen in Bremen und Bremerhaven erarbeiten!

mehr...

12.11.2014Pressemitteilung

Valentina Tuchel (SPD) im Mütterzentrum Vahr: „Diese geförderten Stellen alternativlos zu kippen, ist völlig unsinnig“

mehr...

23.09.2014Antrag

Antrag Land: Aufnahme, Versorgung und Integration von Flüchtlingen – Bremen stellt sich gemeinsam der Herausforderung

mehr...

04.09.2014Pressemitteilung

Kitas brauchen mehr Flexibilität in der Nachmittagsbetreuung

mehr...

17.06.2014Antrag

Antrag Land: Bremische Entwicklungszusammenarbeit weiterentwickeln

mehr...

20.05.2014Anfrage

Große Anfrage Land: Bedeutung und Potenziale von Migrantenorganisationen im Land Bremen

mehr...

22.08.2013Antrag

Landtag: Arbeitsverbote für Flüchtlinge abschaffen, Arbeitsmarktzugang sicherstellen – ESF-Bundesprojekt fortführen

mehr...

21.08.2013Antrag

Dringlichkeitsantrag Stadtbürgerschaft: Abgestimmtes Gesamtkonzept zur Integration und Unterbringung von Flüchtlingen in Bremen

mehr...

28.05.2013Anfrage

Politische Bildungsangebote für Migrantinnen und Migranten

mehr...

28.05.2013Anfrage

Politische Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund auf Beiratsebene

mehr...

18.04.2013Antrag

Landtag: Einwanderung von Neu-EU-Bürgerinnen und -Bürgern

mehr...

14.03.2013Antrag

Landtag: Endlich bundesweit Alternativen zur Abschiebungshaft schaffen

mehr...

05.02.2013Anfrage

Landtag: Optionspflicht in Bremen

Wir fragen den Senat: mehr...

20.12.2012Anfrage

Fragestunde Stadtbürgerschaft: Bremen.de auch in anderen Sprachen?

Wir fragen den Senat: mehr...

06.12.2012Antrag

Stadtbürgerschaft: Vernetzte Quartiersentwicklung im Umfeld der George-Albrecht-Straße!

mehr...

29.11.2012Antrag

Landtag: Familiengerechte Ausgestaltung des Ehegattennachzugs

mehr...

12.06.2012Pressemitteilung

Aus dem alten Sportplatz eine Wiese für alle: Grünzug Carl-Goerdeler-Straße wird erneuert

mehr...

22.05.2012Antrag

Stadtbürgerschaft: Mehr Kinder mit Migrationshintergrund - insbesondere unter 3 Jährige - in die Kindertagesbetreuung

mehr...

11.05.2012Anfrage

Landtag: Verfahren auf Nachzug von Ehegatten / Lebenspartnern familienfreundlich gestalten

Wir fragen den Senat: mehr...

12.04.2012Antrag

Stadtbürgerschaft: Mehr Wohnungen für Flüchtlinge statt Übergangswohnheime

mehr...

19.03.2012Antrag

Landtag: Bremen braucht alle Köpfe – Perspektiven für Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Nicht-EU-Ländern verbessern

mehr...

30.01.2012Anfrage

Fragestunde Landtag: AltbewerberInnen mit Migrationshintergrund

Wir fragen den Senat: mehr...

23.01.2012Antrag

Landtag: Das Wahlrecht erweitern

mehr...

20.11.2011Antrag

Landtag: Erleichterung und Vereinfachung von Familienbesuchen für Migrantinnen und Migranten

mehr...

03.10.2011Pressemitteilung

Der Kümmerer vom Dienst / Valentina Tuchel begleitete Concierge in der Neuen Vahr

mehr...