Dieter Reinken

Northeimer Straße 14
28215 Bremen
Tel.: 0421 35 71 90
Mob.: 0171 33 17 192

 

Dieter Reinken


Warum ausgerechnet Politik?

„Politik gehörte bei mir schon immer dazu: Wie viele in meiner Generation wollte auch ich zwischen Ende der 60er bis in die 70er Jahre nicht weniger als die Welt verändern – mit der dazugehörenden Rigorosität und gelegentlicher Unduldsamkeit. Mein Weg führte mich dann in den Betrieb und zwar in die Klöckner Hütte, die damals als Hort der kritischen innergewerkschaftlichen und politischen Diskussionen galt. Eines war und ist mir dabei bis heute klar: Die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können nur durch gute gewerkschaftliche und politische Einflussnahme vertreten werden. Dazu gehören starke Gewerkschaften und starke Betriebsräte. Und dafür engagiere ich mich bis heute.“

Ein wichtiger Punkt auf der politischen Habenseite?

„Mit unserem Landesmindestlohngesetz haben wir in Bremen einen Markstein für Gerechtigkeit und gegen Lohndumping gesetzt. Das wird auch bundesweit wahrgenommen und sich letztlich durchsetzen, da bin ich sicher. Wichtig ist, dass wir uns als Land einmischen und auch in der bundesweiten Diskussion vorkommen. Genau das machen wir jetzt wieder mit einer neuen Initiative mit dem Ziel, Tarifverträge einfacher als bisher als allgemeinverbindlich einstufen zu können. Damit wären sie dann für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einer Branche gültig und Unternehmen könnten sich beispielsweise nicht wie bisher hinter einem Veto-Recht verstecken. In diesem Punkt sind wir als Partei in der Tat ganz klar parteiisch: Wir wollen eine Stärkung der Position der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und auch viele Arbeitgeber haben ein hohes Interesse daran, saubere Verhältnisse in ihren Branchen zu bekommen.“

Und wo muss noch weiter gearbeitet werden?

„… ganz klar bei der Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit. Trotz ansteigender Konjunktur hatten wir keinen großen Abbau von Arbeitslosigkeit – die positive Wirtschaftsentwicklung geht oft an den Menschen – und vor allem an denen, die länger ohne Arbeit sind – vorbei. Gleichzeitig lässt die Politik der Berliner Regierung die Mittel für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen weiter abschmelzen und auch deren weitere Finanzierung durch den Sozialfond der EU ist ab 2014 unklar. Diese Rahmenbedingungen sind eine große Herausforderung für alle, die nicht aufgeben wollen, wieder mehr Menschen in Arbeit zu bringen. Jetzt gilt es deshalb, sowohl neue Ideen zu entwickeln, als auch weiter für die nötigen Mittel zu streiten. Denn wir dürfen uns nicht damit abfinden, dass vielen Menschen die Chance verwehrt bleibt, selbst für ihren Lebensunterhalt zu sorgen.“

Ein wichtiges Projekt dieser Wahlperiode?

„Der Themenkomplex Migration und Arbeitsmarkt zählt für mich dazu. Denn das Gejammer von Unternehmensvertretern über fehlende Fachkräfte passt einfach nicht zu den hohen Zahlen von arbeitslosen Menschen mit Migrationshintergrund. Da geht etwas nicht zusammen – und zwar auf allen Seiten. Wir brauchen Investitionen in Ausbildung und Qualifizierung. Parlamentsdebatten allein reichen dabei nicht aus, denn um etwas zu erreichen, müssen wir jetzt die Akteure zusammenbringen und gemeinsam regionale Projekte anschieben.“

… und nach dem politischen Feierabend?

„… ein bisschen lesen, ein bisschen Bewegung, mal am Boot basteln, mal Segeln, sich mit Freunden treffen und gemeinsam – von Kultur bis Kneipe – etwas unternehmen. Das sind Dinge, die mir helfen, abzuschalten. Manchmal reicht es aber auch, einfach einmal nichts zu tun, und die freie Zeit zu genießen.“

Meine politische Arbeit

Anfrage

Die Geburtswehen der modernen repräsentativen Demokratie

mehr...

Antrag

Neue Fachkräftestrategie für Bremen und Bremerhaven

mehr...

News-Beitrag

Bereitstellung von ausreichend bezahlbarem Wohnraum

mehr...

Anfrage

Makerspace: Ort für Kreativität und Wissenstransfer

mehr...

Anfrage

Ist die Verkehrsinfrastruktur im Nordwesten ausreichend?

mehr...

Antrag

Wohnraum schützen – Leerstand und Zweckentfremdungen beenden

mehr...

Antrag

Public Viewing für Abendspiele der Fußball-WM

mehr...

Antrag

Zukunft der Bremer Innenstadt

mehr...

Anfrage

S-Haltepunkt Technologiepark

mehr...

Pressemitteilung

Bosch muss Verantwortung für Mitarbeiter übernehmen

mehr...

Anfrage

Haftungsfalle Facebook-Fanseiten

mehr...

News-Beitrag

Leerstand und Zweckentfremdungen beenden!

mehr...

Antrag

Wohnraum schützen

mehr...

Anfrage

Bedeutung der Gesundheitswirtschaft für Bremen

mehr...

Pressemitteilung

Reinken: „Eine echte Chance für die Innenstadt”

mehr...

Pressemitteilung

Reinken begrüßt konstruktiven Beitrag der Handelskammer

mehr...

Anfrage

Nach dem Freimarkt ist vor der Osterwiese

mehr...

Pressemitteilung

Grünes Licht für mehr als 50 Hektar neue Gewerbeflächen

mehr...

News-Beitrag

Wohnraumförderung, Altenpflege, Übungsleiter, Lärmschutz und Barrierefreiheit

mehr...

Pressemitteilung

Nehlsen erhält Zuschlag für die Müllabfuhr

mehr...

Antrag

Genehmigungsverfahren für Schwertransporte beschleunigen

mehr...

Pressemitteilung

CDU-Pläne für den Neustädter Hafen sind Illusionen, keine Politik

mehr...

Pressemitteilung

Reinken: Vor dem ‚Neudenken‘ empfiehlt sich Nachdenken

mehr...

Pressemitteilung

Elektro-Mobilitätskonzept für Bremen

mehr...

Pressemitteilung

Elektro-Mobilität unterstützen – nicht ausbremsen!

mehr...

Antrag

Bremens Innenstadt zukunftsorientiert entwickeln!

mehr...

Pressemitteilung

Reinken: Chance für Bremer Innenstadt nutzen

mehr...

Antrag

Landesmindestlohn: Bremer Standards sichern!

mehr...

Pressemitteilung

„Bloß nichts ändern“ ist das Gegenteil von moderner Wirtschaftsförderung

mehr...

Pressemitteilung

Rennbahn-Quartier: Ein neues Stück Bremen

mehr...

Anfrage

Perspektive der Wochenmärkte im Land Bremen

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Stadt: Auf zu neuen Ufern – Verein Zuckerwerk dauerhaft im alten Hochbunker in der Überseestadt etablieren

mehr...

Pressemitteilung

Soziokulturelles „Zucker“-Zentrum zeitnah ermöglichen

mehr...

Pressemitteilung

Gestra-Verkauf: „Wir bauen darauf, dass sich Spirax-Sarco klar zu Gestra und den Beschäftigten am Standort Bremen bekennt“

mehr...

Pressemitteilung

Möglicher Gestra-Verkauf – Dieter Reinken: „Bremer Erfolgsunternehmen darf nicht ausgeliefert werden!“

mehr...

Pressemitteilung

GHB: SPD-Fraktion verlangt Sicherheit für die Beschäftigten

mehr...

Antrag

Antrag Stadt: Findorfftunnel durch Kunst und Licht aufwerten

mehr...

Pressemitteilung

Dieter Reinken: „Wer die Zahlen zur wirtschaftspolitischen Entwicklung nicht einordnen kann, sollte besser Schweigen“

mehr...

Antrag

Antrag Land: Teststecke für autonomes Fahren unterstützen und autonomes Fahren in Bremen nachhaltig gestalten

mehr...

Antrag

Antrag Land: Teststrecke für autonomes Fahren unterstützen und autonomes Fahren in Bremen nachhaltig gestalten

mehr...

Antrag

Antrag Stadt: Passende Gewerbeflächen in Bremen entwickeln und vermarkten

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Land: Werden ausreichende und dem Bedarf angepasste Gewerbeflächen angeboten?

mehr...

Antrag

Antrag Land: Autonomes Fahren: Teststrecken auch in Bremen einrichten!

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Land: Tariftreue bei eigenwirtschaftlichen Verkehren

mehr...

Antrag

Antrag Land: Einrichtung einer Beratungsstelle für mobile Beschäftigte in arbeits- und tarif-rechtlichen Fragestellungen

mehr...

Antrag

Antrag Land: Freihändige Vergaben und beschränkte Ausschreibungen nur mit Tarifbindung

mehr...

Antrag

Antrag Land: Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit durch Einführung des Passiv-Aktiv-Transfers

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Land: Bremische Stahlindustrie stärken und sichern

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Land: Wertgrenzen zur freihändigen und beschränkten Vergabe anheben

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Land: Einsatz für die Flüchtlinge aus der Westsahara fortsetzen – Referendum durchsetzen!

mehr...