Jürgen Pohlmann

Am Gut Walle 7
28219 Bremen
Tel.: 0421 39 68 650
Mob.: 0172 42 15 823

 

Jürgen Pohlmann


Warum ausgerechnet Politik?

„Dass ich schon als Jugendlicher mit 16 Jahren in die Politik geraten bin, hatte viel mit der damaligen Zeit zu tun. Vor allem durch den Vietnam-Krieg hatte man einfach das Gefühl, sich engagieren zu müssen. Wirklich aktiv wurde ich während meiner Ausbildung; zunächst in der IG-Metall und in der SPD. Ab Mitte der 70er habe ich dann – auch aus Protest gegen die Berufsverbote und die mangelhafte Aufarbeitung der Nazi-Zeit – in der DKP mitgemischt. Dass es dort allerdings mit der angeblichen ‚Einheit von Wort und Tat‘ nicht weit her war, wurde mir nach zahlreichen Auseinandersetzungen über Inhalte und die Struktur der Partei schmerzhaft klar. Mit dem Ende des angeblich ‚Real existierenden Sozialismus‘ habe ich dieses Kapitel hinter mir gelassen. Aber ich wollte weiter aktiv werden. Zurück in der SPD machte ich dabei ganz neue Erfahrungen: Plötzlich ging es nicht mehr darum, mit einer vorgefassten Meinung irgendwo aufzulaufen, sondern um eine echte Auseinandersetzung mit den Problemen der Menschen. Und genau das ist mir bis heute auch als Abgeordneter wichtig.“

Ein wichtiger Punkt auf der politischen Habenseite?

„Dass wir uns mit Förderprogrammen wie ‚Wohnen in Nachbarschaften‘ oder ‚Soziale Stadt‘ der Spaltung unserer Städte entgegenstemmen, gehört für mich dazu. Natürlich müssen wir in diesem Bereich weiterhin noch viel tun und dürfen die Probleme nicht aus den Augen verlieren. Dennoch sähe die Lage heute ganz anders aus, wenn wir uns nicht mit diesen und anderen Projekten seit Jahren für die sogenannten Brennpunktstadtteile stark machen würden.“

Und wo muss noch weiter gearbeitet werden?

„Wir müssen als Abgeordnete einfach näher an die Menschen kommen und die Interessen unserer Wählerinnen und Wähler vertreten: Den Stadtteilen, Verbänden, Vereinen und auch den einzelnen Bürgerinnen und Bürgern müssen wir verlässliche Möglichkeiten geben, um ihre Fragen und das, was ihnen unter den Nägeln brennt, in die politische Diskussion einbringen zu können. Um ein Beispiel zu nennen: Natürlich mag es nicht für alle ein Problem sein, wenn einkommensschwache Menschen in unseren Städten kaum noch bezahlbaren Wohnraum finden. Für die Betroffenen geht es dabei aber um etwas absolut Elementares. Für mich ist das ein ganz klarer Auftrag an die Politik: Wir müssen dringend Voraussetzungen schaffen, die zu mehr Wohnangeboten auch im niedrigeren Preissegment führen.“

Ein wichtiges Projekt dieser Wahlperiode?

„Im Endeffekt sind wir da wieder beim sozialen Zusammenhalt unsere Stadt. Wir dürfen nicht zulassen, dass sich die Spaltung unserer Gesellschaft zementiert oder sogar noch zunimmt. Und um das zu verhindern sind alle gefragt: Das fängt dabei an, dass wir uns weiter für bessere und gleiche Bildungschancen für alle einsetzen müssen, geht bei der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund weiter und endet beim Wohnungsbau. Letztlich müssen alle – nicht nur wir Abgeordnete, sondern auch die Ressorts und die Verwaltung – an einem Strang ziehen.“

… und nach dem politischen Feierabend?

„Als Kind wollte ich eigentlich immer Landwirt werden – und diesen Traum erfülle ich mir jetzt sozusagen nach Feierabend beim Ackern im eigenen Garten. Dort weidet zwar kein Milchvieh, aber immerhin schwimmen ein paar Fische in einem kleinen Teich. Ansonsten hängt mein Herz am Kaisenhausverein, mit dem wir die Geschichte dieser besonderen Bremer Wohnform lebendig halten und ich bin leidenschaftlicher Fahrradfahrer seit ich mein eigenes Auto abgemeldet habe, weil ich es in Bremen eigentlich kaum brauche.“

Meine politische Arbeit

News-Beitrag

Bereitstellung von ausreichend bezahlbarem Wohnraum

mehr...

Anfrage

Lebenswerte Stadträume für alle schaffen!

mehr...

Antrag

Neuer Weg bei der Sozialbauquote

mehr...

Antrag

1.000 Wohnheimplätze für Studierende und Auszubildende

mehr...

Antrag

Kriminalprävention als Ziel von Stadtentwicklung

mehr...

Anfrage

Neues Leben in verwaisten Gebäuden?

mehr...

Antrag

Baumschutz in Bremen stärken!

mehr...

Antrag

Wohnraum schützen – Leerstand und Zweckentfremdungen beenden

mehr...

Antrag

Zukunft der Bremer Innenstadt

mehr...

News-Beitrag

Zukunft der Bremer Innenstadt

mehr...

Antrag

Mehr Wohnraum für Studierende schaffen!

mehr...

News-Beitrag

Leerstand und Zweckentfremdungen beenden!

mehr...

Antrag

Wohnraum schützen

mehr...

Anfrage

Helenenstraße: Es geht um mehr, als den Abriss einer Mauer

mehr...

Antrag

Spekulationssteuer Bauland

mehr...

Antrag

Wohnraumbeschaffung ist Schwerpunkt auch im Haushalt

mehr...

News-Beitrag

Wohnraumförderung, Altenpflege, Übungsleiter, Lärmschutz und Barrierefreiheit

mehr...

Anfrage

Baugebot: Verpflichtet zu bauen?

mehr...

Pressemitteilung

CDU-Pläne für den Neustädter Hafen sind Illusionen, keine Politik

mehr...

Pressemitteilung

Weitere Entwicklung des Rennbahnquartiers

mehr...

Anfrage

Fuß- und Radweg „Am Steeding“ realisieren!

mehr...

Pressemitteilung

Hafenpolitik: Rot-Grüne Agenda

mehr...

Pressemitteilung

Zukunft der Kleingärten

mehr...

Antrag

Bremens Innenstadt zukunftsorientiert entwickeln!

mehr...

Antrag

Gemeinschaftliche Wohnformate für junge Geflüchtete

mehr...

Pressemitteilung

Neue Schule Ohlenhof: grünes Licht für Bebauungsplan

mehr...

Anfrage

Studentisches Wohnen in Bremen

mehr...

Pressemitteilung

Mehr als 900 neue Wohneinheiten für Studierende

mehr...

Anfrage

Fragestunde Stadt: Kann eine Baulandsteuer der Immobilienspekulation Einhalt gebieten?

mehr...

Anfrage

Kann eine Baulandsteuer der Immobilienspekulation Einhalt gebieten?

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Stadt: Auf zu neuen Ufern – Verein Zuckerwerk dauerhaft im alten Hochbunker in der Überseestadt etablieren

mehr...

Pressemitteilung

Soziokulturelles „Zucker“-Zentrum zeitnah ermöglichen

mehr...

Anfrage

Nach der EEG-Novelle – Bremer Windenergiestandorte überdenken?

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Stadt: Das Krematorium Bremen – weiterhin in kommunaler Regie?

mehr...

Anfrage

Fragestunde Land: Neuer Rockerclub in Bremen?

mehr...

Pressemitteilung

Osmanen Germania: Druck auf Rockerszene aufrechterhalten

mehr...

Pressemitteilung

Pohlmann: Klares Bekenntnis zu sozialer Stadtentwicklungspolitik

mehr...

Antrag

Antrag Stadt: Passende Gewerbeflächen in Bremen entwickeln und vermarkten

mehr...

Pressemitteilung

Wohnen in Nachbarschaften (WiN): Erfolgsprojekt geht in die nächste Runde

mehr...

Pressemitteilung

Pohlmann: Positive Entwicklung beim Wohnungsbau

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Stadt: Zukunft der Lloydpassage

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Stadt: Standards im Straßen- und Wegebau gehören auf den Prüfstand

mehr...

Anfrage

Fragestunde Stadt: Wann wird die Brücke an der Waterfront wieder geöffnet?

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Land: Wie barrierefrei ist Bremens öffentlicher Raum?

mehr...

Antrag

Antrag Land: Oslebshauser Bahnhof besser anbinden

mehr...

Anfrage

Fragestunde Stadt: Sollen Baumpflegearbeiten aus den Budgets für stadtteil-bezogene Jugendarbeit bezahlt werden?

mehr...

Anfrage

Fragestunde Stadt: Stadtentwicklungsperspektiven in Hemelingen

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Land: Hausboote, Floating Homes

mehr...

Anfrage

Kleine Anfrage Land: Welche Zukunft haben alte Fliegende Bauten auf bremischen Volksfesten?

mehr...

Anfrage

Große Anfrage Stadt: Diskomeile endlich umgestalten

mehr...

Anfrage

Fragestunde Stadt: Zukunft der Lloydpassage

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Stadt: Regelwerk zur Durchführung von Wettbewerben aktualisieren

mehr...

Anfrage

Fragestunde Stadt: Fortentwicklung der Einzelhandelsstrukturen in Bremen

mehr...

Antrag

Dringlichkeitsantrag Stadt: Sofortprogramm Wohnungsbau umsetzen – aus Flüchtlingen werden Bremerinnen und Bremer

mehr...