Diskussionsrunde

 

Außenpolitik: Was erwartet Ihr?

Montag, 4. März 2019, 16.00 bis 17.00 Uhr, Haus der Bürgerschaft, Plenarsaal, Am Markt 20, 28195 Bremen

Nicht nur vor dem Hintergrund der anstehenden Europawahl ist die EU immer wieder Thema – auch in Bremen. Angefangen vom Brexit und dessen Auswirkungen auf die bremische Wirtschaft, über Austauschprogramme wie Erasmus bis hin zu Debatten über Waffenexporte oder die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten. Europa und die Welt beschäftigen Bremen – und das seit Jahrhunderten.

Als Hansestadt pflegt Bremen von jeher enge Kontakte mit internationalen Partnern. Bremen mischt sich ein und schaut über den eigenen Tellerrand hinaus. Dies zeigen nicht zuletzt die Entwicklungspolitischen Leitlinien des Landes, Bremens Engagement für die Westsahara, die engen Beziehungen zu Partnerstädten wie Danzig und Haifa, die jährliche Europawoche und der EuropaPunktBremen als zentrale Anlaufstelle mitten in der Stadt.

Initiiert durch den kürzlich verstorbenen Bürgerschaftspräsidenten Christian Weber öffnet die Bremische Bürgerschaft alle zwei Jahre ihre Türen für junge Leute. Unter dem Titel  „Jugend im Parlament“ übernehmen 13- bis 18-Jährige dabei eine Sitzungswoche lang das Regiment im Parlament und diskutieren engagiert über das, was sie beschäftigt. Immer wieder stehen dabei auch außenpolitische Debatten und Resolutionen, etwa zu Waffenexporten oder Fluchtursachen, auf der Tagesordnung.

Daran wollen wir anknüpfen und laden Schülerinnen und Schüler, die TeilnehmerInnen der vergangenen beiden Runden von „Jugend im Parlament“ sowie SchülerzeitungsredakteurInnen aus Bremen und Bremerhaven ein, weiterzudiskutieren – unter anderem mit Bundesaußenminister Heiko Maas.

Wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid!

Teilen via:
FacebookTwitter