Insekten als Lebensmittel der Zukunft?

+++ DIESE VERANSTALTUNG FÄLLT AUS +++

Donnerstag, 12. Januar 2017, ab 18.00 Uhr im Haus der Bürgerschaft, Raum 2, Am Markt 20, 28195 Bremen

 

Für die FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations) steht fest: Insekten als Nahrungsressource werden in Zukunft von immenser ökologischer, ökonomischer und ernährungsphysiologischer Bedeutung sein. Während der Verzehr in der westlichen Kultur noch ein irrationales Tabu darstellt, stehen in vielen Regionen Asiens, Afrikas und Südamerikas Grillen, Mehlwürmer und Co. traditionell auf dem Speiseplan.

Die FAO setzt sich seit Jahren für die Förderung dieser Nahrungsressource ein, um in Entwicklungsländern Armut und Hunger bekämpfen zu können und Industrieländer bei der Lösung ökologischer Probleme zu unterstützen. Insbesondere für das Erreichen von klima- und umweltpolitischen Zielen seien Insekten von großer Bedeutung, da ihre Produktion schnell, platzsparend sowie effizient beim Verbrauch von Nahrung und Wasser ist. Die kommerzielle Massentierhaltung ist eine mitverantwortliche Ursache für die weltweite Zerstörung von Klima, Lebensräumen und natürlichen Ressourcen. Die Ernährung mit Insekten gilt zusätzlich auch als gesünder und ethisch vertretbarer.

Werden Insekten demnächst auch auf deutschen Tellern zu finden sein? Wie ist die Empfehlung der UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) einzuschätzen, Insekten als Nahrungsmittel für Tier und Mensch in den Fokus zu nehmen? Welche Modellprojekte zur Erprobung dieser Form agrarischer Wirtschaft sind denkbar? Hat die Erzeugung und Verarbeitung von Insekten zu Nahrungszwecken als urbane Form der Landwirtschaft eine Chance?

Diese Fragen sollen bei unserer öffentlichen Podiumsdiskussion am Donnerstag, den 12. Januar ab 18 Uhr im Haus der Bürgerschaft im Vordergrund stehen.

Nach einer Begrüßung durch den umweltpolitischen Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Jens Crueger folgen kurzen Eingangsstatements von Dr. Karin Thissen, MdB (Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion für Lebensmittelsicherheit, Berlin), Max Krämer (Start-up-Unternehmer, Osnabrück), Hanna Treu (Think Tank 30 – Deutsche Gesellschaft Club of Rome, Berlin) und Jens Crueger, MdBB. Anschließend diskutieren unsere Podiumsgäste untereinander und mit dem Publikum. Moderiert wird die Runde von Jens Crueger.

 

Teilen via:
FacebookTwitter