Podiumsdiskussion: Veränderungen in der Taxibranche

Dienstag, 25. November 2014, 18.00 bis 20.00 Uhr im Haus der Bürgerschaft, Raum I, Am Markt 20, 28195 Bremen

Taxigewerbe im Umbruch – ein Blick in die Zukunft

Die Taxibranche steht vor einem Umbruch, die Gründe dafür sind vielfältig. Am meisten diskutiert wird derzeit das Thema Mindestlohn. Der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband (BZP) befürchtet, dass mit Einführung des Mindestlohns von 8,50 Euro bis zu 50.000 Jobs (jeder vierte Angestellten-Arbeitsplatz) vernichtet werden.

Zudem machen private Anbieter wie Uber oder Wundercar, die mittels Handy-Apps Privatleute als Fahrer vermitteln, sowohl den Taxiunternehmen wie den -fahrerinnen und -fahrern Sorgen.

Insgesamt befindet sich das Taxigewerbe im Umbruch, die Dienste der Zentralen werden zunehmend überflüssig, weil sie durch Software-Programme ersetzt werden.

Wie kann sozialdemokratische Politik diesen Wandel begleiten und wie können soziale Härten vermieden werden?

Teilen via:
FacebookTwitter