Arbeit & Soziales

 

Öffnung des Jobcenter Bremen für die persönliche Beratung


Zum Schutz der Kund*innen und Beschäftigten wurden im Jobcenter Bremen wie in anderen Jobcentern im Bundesgebiet zwischen März und Mai 2020 keine persönlichen Beratungen durchgeführt. Eine gute schriftliche, telefonische und online-Erreichbarkeit des Jobcenter Bremen war jedoch stets angestrebt und wurde von vielen Kund*innen angenommen.

Im Rahmen der gemeinsamen Empfehlung des Bund-Länder-Ausschusses nach SGB II zur schrittweisen Erweiterung des Publikumsverkehrs in den Jobcentern wird unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes auch im Jobcenter Bremen eine möglichst schnelle Rückkehr zum Regelbetrieb angestrebt. Dazu werden derzeit spezielle Servicebüros eingerichtet, durch die der Gesundheitsschutz gewährleistet ist. 22 der 34 geplanten Büros sind bereits für Beratungsgespräche verfügbar.

Dies ist insbesondere wichtig, um allen Kund*innen, Jungen wie Älteren, Menschen mit und ohne digitalen Endgeräten und Medien-Kompetenzen oder Sprachbarrieren jederzeit gleichermaßen den Kontakt zum Jobcenter zu ermöglichen. Persönliche Beratungen sind oftmals nicht zu ersetzen, bestimmten Situationen dringend geboten und deswegen unbedingt umfassend sicherzustellen.

Teilen via:
FacebookTwitter