Pressemitteilung

 

Bolayela: „Fördergeld muss schnell bei den Kunstschaffenden ankommen“


Die Kulturdeputation soll im Umlaufverfahren über ein Sofortprogramm zur Unterstützung freischaffender Künstlerinnen und Künstler in Bremen abstimmen. Mit den Mitteln aus diesem 500.000 Euro umfassenden Förderprogramm sollen Kunstschaffende aller Sparten unterstützt werden. Elombo Bolayela, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, begrüßt die Initiative der Kulturbehörde. „Das ist eine wichtige Maßnahme, die auf Bedürfnisse von Künstlerinnen und Künstlern zugeschnitten ist und zudem eine Förderlücke schließt, die von den entsprechenden wirtschaftlichen Förderprogrammen für kleine Unternehmen und Freiberufler unzureichend abgedeckt wird.“

SPD-Politiker Bolayela weiter: „Für viele Künstlerinnen und Künstler kann es eine sehr willkommene und notwendige Soforthilfe sein, um zumindest einen abrupten finanziellen Engpass zu überbrücken.“ Rund 250 freischaffende Künstlerinnen und Künstler aus Bremen sollen von dem zusätzlichen Förderprogramm profitieren. Bolayela: „Gewährleistet werden muss nun, dass die Förderung für die Künstlerinnen und Künstler auch möglichst schnell und unbürokratisch zu beantragen ist. Dafür sind beschleunigte Verfahren unabdingbar. Die Soforthilfe muss schnell bei den Kunst- und Kulturschaffenden ankommen, denn viele brauchen zügig Unterstützung.“

Teilen via:
FacebookTwitter