Bildung

 

Bredehorst: Der Bremer Weg bei den Weihnachtsferien ist gut und lebensnah!


Der Bremer Kurs, die Weihnachtsferien nicht eher beginnen zu lassen, sondern die Schüler*innen am 21. und 22. Dezember von der Schulpflicht zu befreien, findet offenbar auch in Baden-Württemberg Anklang.

Die bildungspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Gönül Bredehorst, kommentiert:

„Dass Baden-Württemberg nun auch den anfangs harsch kritisierten Weg Bremens geht, zeigt, dass wir eine gute und lebensnahe Lösung für den Umgang mit den Weihnachtsferien gewählt haben. Die Schüler*innen an den letzten beiden Schultagen prinzipiell von der Schulpflicht zu entbinden, den regulären Unterricht jedoch aufrecht zu erhalten, kommt auch den Eltern entgegen, die selber berufstätig sind. Zudem können in den Oberstufen wichtige Klausurtermine wahrgenommen werden, und man verhindert eine Durchmischung der Klassen, die bei einer klassischen Notbetreuung sonst zustande gekommen wäre.“

Teilen via:
FacebookTwitter