Verkehr

 

Längere Züge statt übervoller Bahnen


Wer bislang mit der Nordwestbahn in der Mittagszeit vom Bremer Hauptbahnhof nach Vegesack fahren wollte brauchte buchstäblich Steher-Qualitäten oder Glück: Sitzplätze waren in den übervollen Bahnen rar.

Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Heike Sprehe, hat mehrfach auf diesen Umstand hingewiesen – und damit letztlich Erfolg gehabt: „Ich freue mich sehr, dass die Nordwestbahn auf die Hinweise reagiert hat: Ab dem nächsten Fahrplanwechsel am 10. Dezember sollen nun für die Fahrten um 12:34 und 13:04 Uhr vom Bremer Hauptbahnhof nach Vegesack längere Züge mit drei Wagen mehr als bisher eingesetzt werden.“

Die Sozialdemokratin weiter: „Es ist gut, dass damit unbürokratisch auf die hohe Nachfrage zu diesen Zeiten reagiert wird. Für die Pendler ist das eine echte Entlastung. Denn nun dürfte es künftig kein Glücksspiel mehr sein, einen Sitzplatz zu bekommen.“

Teilen via:
Facebook