Ehrenamt

 

Ehrenamtliches Engagement im Land Bremen


Viele Menschen in Bremen und Bremerhaven engagieren sich ehrenamtlich für die Gesellschaft. Die Felder, in denen sie sich engagieren, sind dabei so vielfältig, wie die Formen des Engagements selbst. Ob bei den Freiwilligen Feuerwehren, dem örtlichen Sportverein, im Bereich des Klima- und Umweltschutzes, im sozialen und kulturellen Bereich, überall würde ohne diese „Überzeugungstäter*innen“ sprichwörtlich das Licht ausgehen.

Dabei beziehen die ehrenamtlich engagierten Menschen ihren Antrieb nicht aus einer finanziellen Erwägung. Zumeist ist der Wunsch, sich zu engagieren viel mehr verbunden mit der Zielsetzung, andere Menschen zu unterstützen, sie ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten oder auch die gesellschaftlichen Verhältnisse zu verbessern.

Freiwilliges, ehrenamtliches Engagement ist Grundpfeiler unserer Demokratie. Die Selbstorganisation von Menschen in Vereinen und Initiativen der Zivilgesellschaft trägt zur Weiterentwicklung unseres Gemeinwesens bei. Ob den vielen stillen Held*innen des Alltags oder den Aktiven, die die Gesellschaft im Kleinen oder Großen verändern wollen, ihnen allen gebührt die Anerkennung unserer Gesellschaft. Gerade deswegen gilt es, die bestehenden Formen staatlicher Unterstützung immer wieder zu prüfen und die Entwicklungen der unterschiedlichen Formen des ehrenamtlichen Engagements zu unterstützen. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass das ehrenamtliche Engagement nicht dazu führt, dass der Staat sich aus der Verantwortung der Daseinsvorsorge zieht.

Teilen via:
FacebookTwitter