Inneres

 

Güngör verurteilt Anschlag auf AWO-Geschäftsstelle scharf


„Dass in der vergangenen Nacht Pflastersteine und mit Farbe gefüllte Bierflaschen auf die Geschäftsstelle der AWO geworfen worden sind, hat mich und meine Fraktion schockiert. Wir verurteilen diesen feigen Anschlag aufs Schärfste und stehen an der Seite der AWO. Ich gehe davon aus, dass die Polizei alles in ihrer Macht stehende unternimmt, um die Täter zu ermitteln, und hoffe, dass diese schnell gefasst und zur Rechenschaft gezogen werden können. Und auch wenn man die Ermittlungen abwarten muss und die Hintergründe der Tat noch unklar sind – völlig klar ist: Gewalt und Anschläge wie dieser sind niemals ein Mittel, sind durch nichts zu rechtfertigen und dürfen niemals toleriert werden!“

Teilen via:
FacebookTwitter