Personelles

 

Güngör: „Wir sind Claudia Bogedan sehr dankbar für ihre vielen bildungspolitischen Erfolge“


Der Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion Mustafa Güngör hat den Jobwechsel der Senatorin für Kinder und Bildung Claudia Bogedan als neue Geschäftsführerin der Hans Böckler Stiftung mit Bedauern, aber auch mit Verständnis zur Kenntnis genommen.

„Wir sind Claudia Bogedan sehr dankbar für ihre vielen bildungspolitischen Erfolge, die sie in den vergangenen sechs Jahren für Bremen zu verzeichnen hat“, so Güngör. „Wir freuen uns mit ihr für ihre schöne Aufgabe als neue Vorsitzende der Böckler-Stiftung“.

Bogedan habe der Bildungspolitik in Bremen in den letzten sechs Jahren den Stellenwert verschafft, die sie verdiene, erläuterte der Fraktionschef. Dabei habe sie immer die personelle und finanzielle Ausstattung von Kitas und Schulen fest im Blick gehabt. Dies gelte vor allem für Einrichtungen, die vor besonderen Herausforderungen stünden.

Zu ihren Erfolgen und zur gemeinsamen Arbeit gehöre außerdem die Fortsetzung des Bildungskonsens. Darüber hinaus habe sie die Kitas und Schulen durch die schwierigen Zeiten der Pandemie „mit Sicherheit und Augenmaß“ geführt. „Wir wünschen ihr alles Gute“, so Güngör. „Und wir bleiben verbunden.“

Gerade angesichts des steten und starken Handlungsbedarfs in Zeiten der Pandemie sei es selbstverständlich wichtig, die Senatorenstelle für Kinder und Bildung alsbald neu zu besetzen. Güngör: „Ich bin da sehr zuversichtlich.“

Teilen via:
FacebookTwitter