Gesundheit und Verbraucherschutz

 

Lebensmittelkontrollen im Land Bremen


Gezielte Kontrollen von Lebensmitteln dienen dem gesundheitlichen Verbraucherschutz und gewährleisten einen guten Lebensmittelstandard für die Verbraucher:innen. Lebensmittelkontrollen dienen dem Zweck der Überprüfung, ob Lebensmittel korrekt gelagert, verarbeitet und gekennzeichnet wurden sowie die Umgebung eine hygienische Verarbeitung zulässt. Die Einhaltung und Kontrolle von Lebensmittelstandards dienen dem Gesundheits- sowie Verbraucherschutz. Für vulnerable Gruppen (Kleinkinder, ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen) kann der Konsum von verunreinigten Lebensmitteln im Zweifelsfall tödlich enden. Dies macht regelmäßige Kontrollen von Lebensmitteln und deren Verarbeitung unerlässlich.

Innerhalb der Europäischen Union ist das Lebensmittelrecht weitgehend harmonisiert, Kontrollintervalle sind überwiegend gleichsam festgelegt. Neben der Durchführung der Kontrollen sind auch die möglichen und tatsächlichen Sanktionen entscheidend, um eine rechtmäßige Lagerung und Verarbeitung durch die Unternehmen und Hersteller der Lebensmittel sicherzustellen.

Der Verbraucherschutzbericht 2020 aus dem Land Bremen zeichnet leider ein schlechtes Bild mit vielen festgestellten Verstößen und einer Beanstandungsquote von fast 70 Prozent bei Restaurants, Kantinen und Imbissständen. Dabei betreffen die meisten Beanstandungen Verstöße gegen Hygienevorschriften. Der Bericht gibt keine Auskunft darüber, welche Sanktionen die jeweiligen Verstöße zur Folge gehabt haben.

Teilen via:
FacebookTwitter