Leichte Sprache in der Verwaltung


Vielen Menschen fällt es schwer, amtliche Bescheide zu lesen und richtig zu verstehen. Insbesondere Menschen mit Leseschwierigkeiten und Lernbehinderungen, Menschen mit geistiger Behinderung oder Demenzerkrankte verstehen amtliche Bescheide oft schlecht oder gar nicht. Das trifft auch zum Teil auf Menschen mit Migrationshintergrund zu, die nur über geringe Deutschkenntnisse verfügen. Grund dafür ist der bürokratische und juristisch geprägte Sprachgebrauch. Dieser soll sich nun ändern.

 

Teilen via:
Facebook