Kultur

 

Open-Library-Konzept für das Land Bremen


Bibliotheken sind wichtige Kulturträger, ihr öffentlicher Auftrag liegt in der Vermittlung von Wissen und Kultur. Heutzutage sind Bibliotheken mehr als nur ein Ort, an dem Bücher ausgeliehen werden: Eine Bibliothek stellt eine kulturelle Begegnungsstätte für Jung und Alt dar. Einen Ort, an dem Literatur, Kultur und Kunst direkt erlebt werden und der vor dem Hintergrund des lebenslangen Lernens ein entscheidender Bildungsort ist. Auch gehören Bibliotheken zu den wenigen kulturellen Einrichtungen, die für die Besucher und Besucherinnen kostenfrei sind und in denen kein Verzehrzwang besteht. Gerade vielen Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmern und Eltern mit Kindern ist es unter der Woche oftmals nicht möglich, die Angebote der öffentlichen Bibliotheken zu den vorgegebenen Öffnungszeiten wahrzunehmen.

Weiter gibt es im Rahmen des technischen Fortschritts neue Möglichkeiten, um die Nutzung einer Bibliothek auch außerhalb der bestehenden Öffnungszeiten für deren Mitglieder zu ermöglichen. Eine solche Möglichkeit bietet das Open-Library-Konzept: Es bezeichnet Bibliotheken, die zu gewissen Zeiten ohne die Anwesenheit von Bibliothekspersonal geöffnet haben. Die Stadtbibliothek Bremen prüft bereits die Voraussetzungen für den Einsatz dieses Konzepts an zwei Standorten in Bremen. Diese Entwicklungen gilt es weiter zu unterstützen.

Teilen via:
FacebookTwitter