Innenstadt

 

Reinken: Chance für Bremer Innenstadt nutzen


„Für die Bremer Innenstadt zeichnet sich immer mehr eine große Lösung ab. Das freut uns sehr und ist für Bremen von herausragender Bedeutung.“ So kommentiert der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dieter Reinken, die Berichte über die Pläne des Bremer Bauunternehmers Kurt Zech zum Erwerb und Abriss des Parkhauses Mitte und fügt an: „Ich gehe davon aus, dass der Senat diese Entwicklung unterstützt wo immer es ihm möglich ist. Für die SPD-Fraktion kann ich versichern: Wir werden den Prozess positiv begleiten und dort, wo wir ihn politisch unterstützen können, werden wir das tun.“

Reinken sieht die Pläne auch vor dem Hintergrund des geplanten Jacobs-Hofs und des geplanten Verkaufs des Lloyd-Hofs positiv. „Die City kann ihr Gesicht deutlich verändern, und das ist eine sehr gute Entwicklung. Und es ist eine Chance für Bremen, die Innenstadt als Standort für den Einzelhandel und für Tourismus nachhaltig attraktiv aufzustellen. Diese Chance sollten wir nutzen. Denn davon können am Ende sowohl die Kunden als auch die Händler profitieren.“

Für Bremen als Oberzentrum sei dies von herausragender Bedeutung, betont der Sozialdemokrat abschließend. „Wir müssen und wollen der Konkurrenz aus dem Umland in der Bremer City etwas entgegensetzen. Das ist nicht nur für die Innenstadt wichtig, sondern für die wirtschaftliche Entwicklung des ganzen Landes – nicht zuletzt, weil hier Arbeitsplätze entstehen und erhalten werden können. Deswegen ist dies auch ein Thema, das wir vor allem auf Landesebene diskutieren sollten – mit dem klaren Fokus darauf, dass wir Initiativen aus der privaten Wirtschaft, die zu einer deutlichen Verbesserung der Situation in der Innenstadt beitragen, begrüßen und unterstützen.”