Gesundheit

 

Situation in den Notaufnahmen in Bremen und Bremerhaven


Die Notaufnahmen der Kliniken stehen allen Hilfesuchenden offen, die außerhalb der Öffnungszeiten der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in einer medizinischen Notlage sofort medizinische Hilfe benötigen. Die Erfahrungen zahlreicher Patientinnen und Patienten zeigen allerdings, dass es oft mit einer Wartezeit von bis zu mehreren Stunden verbunden sein kann, in einer solchen Notlage in der Notaufnahme eines Krankenhauses von einer Ärztin oder einem Arzt behandelt zu werden.

Vielen Menschen scheint außerdem nicht bekannt zu sein, dass es neben den Notaufnahmen auch den Ärztlichen Bereitschaftsdienst und den Kinder- und Jugendärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung im Land Bremen gibt. Dadurch begeben sich Menschen nach wie vor mit gesundheitlichen Problemen in Notaufnahmen, die sich nicht in einer lebensbedrohlichen Situation befinden und die stattdessen den Ärztlichen Bereitschaftsdienst nutzen sollten.

Medienberichten zufolge kommt es in Notaufnahmen immer häufiger zu Aggressionen der Patientinnen und Patienten untereinander und gegenüber dem medizinischen Personal. Stress, Ängste und lange Wartezeiten führen immer wieder zu verbalen und mitunter auch körperlichen Auseinandersetzungen.

Teilen via:
FacebookTwitter