Wohnen

 

Wagner: Nächster Schritt für bezahlbares Wohnen


Falk Wagner, Sprecher für Bau, Wohnen und Stadtentwicklung der SPD-Fraktion begrüßt die heute vom Senat beschlossene Weiterentwicklung der Sozialen Wohnraumförderung. „Dies ist nach vielen bereits umgesetzten kommunalen Wohnraumförderprogrammen ein weiterer wichtiger Schritt, um in Bremen mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen – und besonders erfreulich ist, dass wir durch die Bereitstellung bremischer Mittel zur Kofinanzierung eine Förderung des Bundes von knapp 10 Millionen Euro sichern können“, so der Sozialdemokrat.

„Eine wichtige Maßnahme ist dabei, die Bindungsdauer der Sozialquote von bisher 20 auf nun 30 Jahre zu verlängern. Denn dies leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, dass Wohnen auch dauerhaft bezahlbar bleibt“, erklärt Wagner und ergänzt: „Richtig ist es auch, dass nun erstmals auch Zuschüsse gewährt werden. Dies fördert die Bauherren bei der Errichtung von Sozialbauwohnungen besser, denn in Zeiten von Niedrigzinsen reichen Förderprogramme mit zinsgünstigen Krediten als Förderung oft nicht aus. Ebenfalls mit Zuschüssen werden zudem Sozialbindungen verlängert, zunächst soll dies in diesem und im kommenden Jahr bei jeweils 150 Wohnungen geschehen. Damit kommen wir unserem Ziel, die Zahl der Sozialwohnungen in Bremen bei 8.000 stabil zu halten, ein weiteres Stück näher.“

Teilen via:
FacebookTwitter