Häfen

 

Zager begrüßt weitere Planungen für Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven


Der hafenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Jörg Zager, begrüßt, dass der Hafenausschuss heute die weitere Planung des Kreuzfahrtterminals Bremerhaven auf den Weg gebracht hat. Dafür sind mehr als 1,2 Millionen Euro vorgesehen.

„Die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere in Bremerhaven ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen“, sagt Zager. „Für Bremerhaven ist dies mittlerweile ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Im Koalitionsvertrag haben wir uns daher vorgenommen, Bremerhaven als Kreuzfahrtstandort weiter zu stärken – und in den Planungen sind wir mit der heutigen Befassung ein großes Stück vorangekommen. Wir halten es für richtig, dass das Kreuzfahrtterminal so gestaltet wird, dass es modernen ökologischen Ansprüchen genügt. Klar ist aber auch, dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den weiteren Planungen berücksichtigt werden müssen. Zu klären ist etwa, welche Auswirkungen die Einschränkungen beim Reisen auf die erwarteten Passagierzahlen haben könnten und ob dem Infektionsschutz auch baulich Rechnung getragen werden muss. Im Hafenausschuss haben wir diese Planungen nun auf den Weg gebracht. Das ist eine gute Nachricht für Bremerhaven und das gesamte Land Bremen.“

Teilen via:
FacebookTwitter